Drucken

„Halbe Wahrheiten sind auch Unwahrheiten“

Die BG hatte Ende Januar 2020 aus einer nichtöffentlichen Fraktionsvorsitzendenbesprechung mitgeteilt, dass die Verlagerung des Schweinemastbetriebes annähernd 3 Millionen Euro kosten sollte. In ihrem Pressebericht wiederholt sie diesen Sachverhalt. Sie verschweigt aber folgendes:

 

Bei allem Wahlkampf sollten wir doch so fair sein, keine Halbwahrheiten zu vermitteln. Denn auch halbe Wahrheiten können Unwahrheiten sein.